Zwei Fotos vom Harzwochenende 2014

eine wundervolle Wanderung..

 

gemeinsamer Gottesdienst...

und ein Foto vom Klettern am 20.10.2013

Alle -fast alle-  waren aufmerksam und hörten bei der Einweisung zu....

Minis unterwegs...

Von Freitag, dem 06.02.15, bis zum Sonntag, dem 08.02.15, waren die Messdiener der St. Matthias Gemeinde aus Achim wieder auf Tour. Zum fünften Mal sind wir zu einem Wochenende in den Harz gefahren. In diesem Jahr fuhren 28 (!) Messdiener und fünf erwachsene Betreuer mit.

Schon die Fahrt in den Harz war ein Ereignis. Schneebedeckte Bäume und Schneeberge an den Straßenrändern ließen die Erwartungen für das Wochenende wachsen.

Nach unserer Ankunft wurden die vier Bullis ausgeladen und die Räumlichkeiten bezogen. Wir merkten, dass wir hier noch enger zusammenrücken mussten.

Das Abendessen wurde in gewohnter Weise mit einem Buffet eröffnet. Wie immer sehr umfangreich und reichhaltig.

Mit einer Disco, aufgelegt von DJ Joshua, schlossen wir den ersten Abend ab.

Der Samstag begrüßte uns mit herrlichem Sonnenschein. Bewaffnet mit unseren Schlitten und in Begleitung durch Pfarrer Busche rodelten wir auf der Rodelbahn in Braunlage. Rasante Abfahrten mit Stürzen und Wettfahrten ließ uns die Zeit vergessen. Der Vormittag ging schnell vorüber, so dass wir gar nicht bemerkten, dass sich das Wetter verschlechterte und Wolken aufzogen. Doch kein Problem! Für den Nachmittag war Baden im Spaßbad in Bad Lauterberg angesagt. Hohe Wellen, schnelles Rutschen, ‚abkochen‘ im Jacuzzi oder einfach nur schwimmen sorgte für Entspannung und Ausgleich für das Rodeln am Vormittag und für ausreichend Wärme für die Nacht, in der doch recht kühlen Unterkunft im Gemeindehaus der Heiligen Familie in Braunlage.

Eingekuschelt in unsere warmen Schlafsäcke schauten wir am Abend den spannenden Film Rico, Oskar und der Tiefenschatten. Nicht alle sahen das Ende des Filmes. Der Tag mit vielen tollen Aktionen sorgte dafür, dass bei einigen schon früh die Augen zufielen.

In der Mittagpause übten einige unter musikalischer Begleitung von Michael und unseren beiden Franziskas Lieder für den Gottesdienst am Sonntag ein. Es hörte sich richtig klasse an, wie der Mädchenchor die Lieder sang.

Am Sonntagmorgen, wirklich in aller Frühe, schon um neun Uhr, begann der Gottesdienst. Diakon Wolfgang Jüte begrüßte uns und stellte uns der Gemeinde vor. Zusammen wurden die vorbereiteten Lieder gesungen. Schon lange hatten die Gemeindemitglieder eine so große Anzahl an jungen, fröhlichen und etwas verschlafenen (J) Kindern und Jugendlichen nicht mehr in einem Gottesdienst in Braunlage gesehen.

Nach dem Mittagessen war noch Zeit für einen Spaziergang durch Braunlage. Diese Zeit wurde durch die Küche und die älteren Minis dazu genutzt, um die Unterkunft wieder auf ‚Hochglanz‘ zu bringen.

Ein super Wochenende ging zu Ende. Beigetragen hier zu haben nicht zuletzt die Betreuer Dagmar Lampe und Michael Beck. Nicht vergessen dürfen wir hier die ständig unter ‚Strom‘ stehenden Köche Gabriele Goretzky und Günter Schulte, die ohne Pause alles für unser leibliches Wohl gegeben haben! Vielen, vielen Dank!

Aber nicht nur Betreuer und Küche machen so ein tolles Wochenende aus. Vielmehr ist es das harmonische, empathische Miteinander der Kinder und Jugendlichen untereinander. Supertoll!! Die Zeit verging viel zu schnell!

Danken möchte ich auch denen, die uns im Hintergrund begleitet haben, sei es für das zur Verfügung Stellen und Besorgen der Fahrzeuge, der Schneeketten, der Unterkunft und, und, und ….

 

Norbert Goretzky

 

 

 

 

Infos zu den Ministranten

Das Wort Ministrant (Messdiener) kommt aus dem Lateinischen (ministrare = dienen). Der Ministrant oder auch die Ministrantin dienen in der Hl. Messe und bei anderen Gottesdiensten.

Die Ministranten unserer Gemeinde ziehen feierlich liturgisch gekleidet mit dem Pfarrer, Diakon, den Lektoren und Kommunionhelfern ein und aus, sie tragen Kreuz, Leuchter und Weihrauch, halten dem Pfarrer das Messbuch und bringen Brot, Wein, Wasser und den Kelch zum Altar. Sie kleiden sich mit einem Talar und tragen darüber den Chorrock. Den Talar gibt es je nach Anlass in den Farben grün, lila und rot.

 

 

Wie wirst du Ministrant

Nach der Hl. Erstkommunion gibt es das Angebot der Gemeinde, Kinder zu Ministranten und Ministrantinnen auszubilden. Wenn man sich später noch dazu entscheidet, ist das auch kein Problem. Man kann das Ministrieren auch noch später erlernen.

In unserer Gemeinde St. Matthias gibt es zur Zeit 25 ‚Minis‘ im Alter von 9 – 17 Jahren. Seit 2011 gibt es ein Wochenende im winterlichen Harz. In diesem Jahr waren wir Hahnenklee. Als Jahresabschluss findet eine Weihnachtsfeier statt. Zu unregelmäßigen Zeiten werden verschiedene Aktivitäten angeboten. In ‚Minis on Tour‘ wird darüber berichtet. Das ‚Neugierigsein‘ lohnt sich! Informationen über Veranstaltungen und Aktivitäten werden zusammen mit dem Mini-Plan per Post verschickt.