Wie wir Alegria wurden...

Eigentlich war „Alegria", so wie wir heute existieren, nicht geplant. Und schon gar nicht eine Band, bestehend aus mehreren Generationen. Umso schöner die Tatsache, dass wir uns zu so einer vielseitigen, unserer Meinung nach einzigartigen, Gruppe entwickelt haben.

Es hat alles ganz klein begonnen. Die Wortgottesdienste der Erstkommunionvorbereitungen sollten musikalisch begleitet werden, doch von wem? Da ich von fast 5 Jahren lebendiger, brasilianischer „ Familienmessen-Samba-Kultur" geprägt war, konnte ich mir gut vorstellen, dass so etwas auch in Achim möglich sein könnte?! Also setzte ich mich mit viel Bauchschmerzen ans Klavier (Klavierunterricht hatte ich nie und der Orgelunterricht in meiner Jugendzeit ist auch nur noch Erinnerung). Christina, meine Tochter (8 Jahre), begleitete mich mit der Flöte und Sohn David (14 Jahre) spielte E-Gitarre. Ich war wirklich sehr aufgeregt und angespannt. Wir gaben unser Bestes, doch fehlte mir eindeutig die Erfahrung. Weitere Hilfe, in welcher Form auch immer, war erforderlich. Also fragte ich in der Erstkommunionvorbereitung, ob mich jemand unterstützen könne. Zu meiner Freude und Erleichterung meldete sich tatsächlich ein Vater. Michael Beck, wie sich herausstellte, ein leidenschaftlicher Gitarrist, der sich mit seiner Tochter Julia (Flöte) hinzugesellte.
Nach und nach kamen jugendliche und erwachsene Sänger hinzu, sowie weitere Instrumentalisten. Frau Kaup, unsere Gemeindereferentin, gab uns den „Raum", uns frei zu entfalten und zu wachsen. Ich arbeitete mit ihr an den Familienmessen. Wir versuchten zum jeweiligen Evangelium passende Lieder (neugeistliches Liedgut) auszuwählen. Die Umsetzung im Gottesdienst bedeutete für uns eine große Herausforderung, da wir sehr unterschiedliche musikalische Niveaus in unserer Gruppe hatten und vieles erarbeiten mussten. Unser Anspruch war von Beginn an, durch die Musik lebendig den Glauben zu vermitteln. Mittlerweile auf 25 Mitglieder (auch unterschiedlicher Konfessionen) angewachsen, musste unbedingt ein Profi her. Aber nicht irgendeiner, sondern jemand der unsere bunte Musikwelt von Groß und Klein, verschiedene Instrumente und den Gesang auf einen Nenner bringen kann; außerdem sich mit den Inhalten auseinandersetzt und unermüdlich Zeit in unsere Musik und unsere Glaubensvermittlung investiert: Dieter Meyer. Er ist vielen als Musiker, Musiklehrer, Komponist und Arrangeur bekannt und verfügt hier über einen enormen Erfahrungsschatz. Unter seiner musikalischen Leitung entwickelt sich Alegria stetig weiter und genießt zunehmend spürbare Anerkennung bei den Familienmessen. Er vermittelt Spielfreude, Rhythmusgefühl, kreative Liedgestaltung, Dynamik und andere musikalische Stilmittel, die der Gruppe einen individuellen und ausdrucksstarken Klang verleihen.
Mittlerweile begleitet er uns seit 4 Jahren und wir hoffen, dass wir noch weiterhin viele Familienmessen miteinander musikalisch gestalten können. Der Name Alegria (spanisch: Freude) war schnell gefunden. Er passt hervorragend zu uns allen und zu dem was wir vermitteln wollen. Einmal in der Woche (Mittwochs, 18.00 Uhr im Gemeindehaus) wird geprobt, wenn erforderlich auch öfters.

Mittlerweile sind wir in der kath. Gemeinde St. Matthias Achim ein fester Bestandteil der Familienmessen, Firmungen, Erstkommunionfeiern, dem Oster- und Weihnachtsfest geworden (siehe auch Terminplaner). Uns ist es eine große Ehre die Messen mitzugestalten und den Glauben musikalisch lebendig zu vermitteln. Die vielen zahlreichen, positiven Rückmeldungen spornen uns an weiterzumachen und dranzubleiben! Allen, die uns hierbei unterstützen, u.a. das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, das Bistum Hildesheim, der Förderverein für Kirchenmusik (Achim), die Gemeinde St.Matthias Achim und all den lieben Privatspendern…  sagen wir ein ganz, ganz, dickes und herzliches Dankeschön.

Im Namen der Musikgruppe Alegria,

Elke Hellmann

Ende 2016 hieß es: Tschüß Elke Hellmann.

Frau Hellmann verbringt die nächsten Jahre mit Ihrem Mann in Peking und wer weiß, was sie dort mit Gottes Segen aufbaut........ 

Kontaktdaten, Termine und Repertoire finden Sie unter www.alegria-achim.de